Welcome to MEIKO. Please select a country and click "confirm".

Deutscher Hotelnachwuchs-Preis für junge Branchenprofis – mit MEIKO als Partner

Deutscher Hotelnachwuchs-Preis

Der Vorentscheid ist vorüber und die Anwärter für den Hotelnachwuchs-Preis 2017 stehen fest, doch bis zum 8. April bleibt es spannend - dann gilt es, sich in Wiesloch vor den versammelten Hoteldirektoren zu beweisen. Auch die sechste Verleihung des Preises lässt auf eine aussichtsreiche Branchenzukunft schließen, denn mit Mirjam Felisoni (28, Donaueschingen), Christine Schöner (29, Hamburg) und Marcel Oms (30, Berlin) sind wieder echte Profis und enthusiastische junge Führungskräfte nominiert.

Der Hotelnachwuchs-Preis ist nicht nur eine Auszeichnung für außergewöhnliche Leistungen, einen entsprechenden Werdegang und vorbildliches Führungsverständnis – er ist auch Sprungbrett für eine künftige Hotelkarriere. Die drei Finalisten erfüllen diese Kriterien allesamt und können sich Hoffnungen auf Preise im Wert von 10.000 Euro machen, unter anderem ein Sommerkurs an der Cornell University, inklusive Flug und Übernachtung.

Der Offenburger Maschinenbauer Meiko unterstützt als Partnerunternehmen die jährliche Vergabe der Auszeichnung und leistet damit einen Beitrag für die Förderung des Branchennachwuchses: Es gilt Stärken zu erkennen und zu fördern, aber auch Begeisterung und neue Ideen zu honorieren. „Die Förderung junger Branchenprofis ist eine Investition in die Zukunft der Hotellerie – Grund genug für MEIKO den Deutschen Hotelnachwuchs-Preis zu unterstützen“, so Michael Mayer, Leiter Vertrieb und Marketing der MEIKO Germany GmbH. Alle drei Kandidaten werden in Wiesloch versuchen, die Jury in einer Fragerunde und mit einem Kurzreferat zu überzeugen. Die Jury wird dann die Qual der Wahl haben – doch ein Gewinn für die Hotellerie sind diese Nachwuchskräfte bereits heute.