Welcome to MEIKO.
Please select a country and click "confirm".
The clean solutions

Internorga 2017: Erfolg auf ganzer Linie

, Kategorie Unternehmen
1 von  / 1

Bei der Internorga stand in Hamburg alles im Zeichen der Gastronomie und Hotellerie, Küchentechnik und Nahrungsmittel. Über 96.000 Fachbesucher informierten sich in der Hansestadt über die aktuellen Branchenhighlights und kamen beim Stand des Offenburger Maschinenbauers Meiko auf Ihre Kosten. Mit der Präsentation einer völlig neuen Maschine war die 91. Auflage der Fachmesse für Meiko ein großer Erfolg.

Bereits vor Messebeginn lag Innovation in der Luft: Der Experte für Spül-, Desinfektions- und Reinigungstechnologie ließ die Präsentation einer neuen Technologie durchblicken, hielt sich jedoch mit näheren Informationen zurück. Einzig die Kampagne mit dem Titel "Spül-Paradies" nährte die Neugierde. Bis zum Messebeginn blieb es spannend, dann wurde das Geheimnis gelüftet: eine neue Haubenspülmaschine namens M-iClean H.

Mit diesem Paukenschlag gelingt Meiko der konzeptionelle Neuanfang der Haubenautomatik, denn sie ist nun das Herzstück der Maschine, nicht mehr nur eine Option zum Nachrüsten. Dieser feine Unterschied hat eine enorme Zuverlässigkeit zur Folge: Mehrmonatige Teststellungen und Spülzyklen im Millionenbereich, fehlerfrei. Diese Tatsache veranlasst Meiko dazu, fünf Jahre Gewährleistung auf die Haubenautomatik zu geben – ein Novum.

Mit der M-iClean H wird das Thema "Ergonomie am Arbeitsplatz" in Spülküchen getragen, denn trotz der erschöpfenden Tätigkeit kommt dieser Aspekt bislang zu kurz. Hier sieht Meiko Handlungsbedarf, veranschaulicht durch das Spül-Paradies: Leichtigkeit, Wohlbefinden und angenehmes Raumklima sind in Zukunft kein Widerspruch zur Arbeit in Spülküchen – so die Botschaft mit einem Auftritt, der alle Sinne ansprach. Der neue Messestand empfing die Besucher im paradiesischen Ambiente - detailverliebt, mit Paradiesduft, der den Stand umwehte - während Touchpads die animierte Sonderseite der M-iClean H mit Videos und Faktenwissen darboten. Die Gläser ausgeschenkter Paradies-Fruchtcocktails konnten live mit der Maschine gespült werden und die Sonderausgabe der hauseigenen Zeitschrift Splash ließ Branchenstimmen zu Wort kommen, die seit Monaten mit der M-iClean H arbeiten. Der Tenor: „Diese Maschine gebe ich nicht mehr her.“ Fünf Tage lang drehte sich in Halle A4 alles um das Spül-Paradies, das große Aufmerksamkeit auf sich zog und viel Anerkennung fand.

Für den Technologieführer gab es noch mehr Grund zur Freude: Für seine Bandtransport-Spülmaschine M-iQ erhielt Meiko den begehrten "Top hotel Star Award" der Kategorie "Wirtschaftlichkeit" in Gold. Ausschlaggebend war die GreenEye-Technology, mit der eine Einsparung an Frischwasser und Klarspüler von bis zu 50 % erreicht wird. „Wir freuen uns besonders über das große Interesse an unserer neuen Haubenspülmaschine M-iClean H. Speziell die Umsetzung ergonomischer Themen haben überzeugt. Hinzu kommt der neue, frische Messeauftritt, eine große Menge an Kontakten und sogar der ´Top hotel Star Award´ in Gold – wir können auf eine sehr erfolgreiche Internorga zurückblicken“, freut sich Michael Mayer, Leiter Vertrieb und Marketing der MEIKO Germany GmbH.

Damit nicht genug: Mit Hartmut Henselmann (Leiter der Meiko Academy) nahm das Unternehmen am Spendenlauf des Fachplanerverbands FCSI teil und konnte die Fachmesse mit dem guten Zweck in Einklang bringen – 1000 Euro und Sachspenden gingen an ein Ausbildungskonzept des Branchennachwuchses. Nun richten sich alle Blicke auf die neue Haubenspülmaschine M-iClean H, die über das Potenzial verfügt, einen neuen Standard für die gesamte Branche zu setzen.