Welcome to MEIKO.
Please select a country and click "confirm".
The clean solution

London Heathrow Marriott Hotel

Marriott spart mit M-iQ Bandspülmaschine Energie und Arbeitskosten

„Nachhaltigkeit, Energieeinsparungen und Ökologie sind das Erste, woran ich bei einem Projekt denke.”

Bei Marriott International wird Nachhaltigkeit sehr ernst genommen. Das Hotel- und Restaurantunternehmen hat sich das Ziel gesetzt, Energieeinsparungen von 3 Prozent pro Jahr zu erreichen.

Zusätzlich zu den fünf Stockwerken, 393 Zimmern, zwei Suiten, 16 Konferenzräumen und insgesamt über 800 Quadratmetern Versammlungsfläche verfügt das Hotel über seinen eigenen Dachgarten und ein 100-Prozent Recycling-Programm, bei dem organische Abfälle zum Betrieb von Verbrennungsanlagen genutzt werden und so Deponiemüll vermieden wird. London Heathrow Marriott nimmt außerdem an der jährlichen Earth Hour teil und schaltet für eine Stunde die gesamte Beleuchtung des Hotels ab, um die Menschen für den Klimawandel zu sensibilisieren und für eine nachhaltigere Zukunft einzutreten.

Jim Shields, Leiter Hoteltechnik, sagt: „Nachhaltigkeit, Energieeinsparungen und Ökologie sind das Erste, woran ich bei einem Projekt denke.” Der Grundsatz von Marriott ist es, zu investieren, um zu sparen. Der Geschäftsführer Ron Vos ist die treibende Kraft hinter der Nachhaltigkeitsoffensive: „Wir wollen das umweltfreundlichste Hotel in Heathrow sein und das gesamte Hotelteam arbeitet engagiert daran, dieses Ziel zu erreichen.”

Die alte Spülmaschine verbrauchte zwischen 200 und 230 kW/Stunde, ebenso viel wie der gesamte Rest des Hotels

Als es darum ging, eine neue Bandspülmaschine auszuwählen, versuchten Vos und sein Team daher, die nachhaltigste Maschine auf dem Markt zu finden. Die alte Spülmaschine verbrauchte zwischen 200 und 230 kW/Stunde, ebenso viel wie der gesamte Rest des Hotels.

Jim Shields, Leiter Hoteltechnik, erklärt: „Ich muss sagen, dass die Reaktion von MEIKO klar und prägnant ausfiel und zeigte, dass die MEIKO-Maschine sich bereits ab dem dritten oder vierten Jahr auszahlen würde.”

„Im Vergleich zu unserer vorherigen Lösung ist es ein Unterschied wie Tag und Nacht. Die neue Spülmaschine ist so viel effizienter”, erzählt Shields. „Die Spülergebnisse sind so gut, dass wir nicht mehr mit der Hand nachpolieren müssen. Wir sparen also sowohl Arbeit als auch Energie.”

„Wenn wir heutzutage investieren müssen, investieren wir ‚klug‘. Wir denken nicht nur an die Kosten, sondern auch an die Betriebskosten über die Lebensdauer des Geräts. Die tatsächlichen Gesamtbetriebskosten werden immer mit einbezogen.”