Welcome to MEIKO.
Please select a country and click "confirm".
The clean solutions
Icon Segment Canteens

Akademie Klausenhof

Vom Hygiene-Plus bis zur Erzeugung von Biogas, die Akademie-Küche gewinnt bei der Speisereste-Entsorgung

Akademie Klausenhof Hamminkeln

Macht sich bezahlt: WasteStar CC in der Akademie Klausenhof

Die 1959 gegründete Bildungseinrichtung ´Akademie Klausenhof´ in Nordrhein-Westfalen bietet ein breites Spektrum an Fort- und Weiterbildung, Sprachkursen, Umschulungen und Arbeitsmarktmaßnahmen. In zwei Bildungshäusern wirken circa 280 Mitarbeiter getreu der Devise „Lernen und Leben unter einem Dach“ – die Akademie Klausenhof begreift sich als Begegnungsstätte mit einer ganzheitlichen Sichtweise auf Bildung. Darüber hinaus steht ein Tagungshaus für Veranstaltungen zu Verfügung und bietet mehrere Schulungsräume, Übernachtungsmöglichkeiten für ca. 600 Personen und eine entsprechende Verpflegung.

Für die hauseigene Küche bedeutet das, zwischen 250 und 400 Mahlzeiten wöchentlich zuzubereiten, während zugleich besondere räumliche Gegebenheiten vorherrschen: Die Spülküche liegt in der Mitte des Küchentraktes, um den Zugang von beiden Speisesälen aus zu ermöglichen. Das führt auch zu Nachteilen, insbesondere was den Transport von Speiseresten anbelangt, da diese stets durch die Küche transportiert werden müssen. Hier punktet die Speisereste-Entsorgungsanlage WasteStar CC durch ihre kompakten Maße und die Möglichkeit, individuelle Raumkonzepte zu entwerfen – maßgeschneidert auf die Bedürfnisse vor Ort.

Die Vorteile der WasteStar CC waren schon kurz nach der problemlosen Installation in der Küche der Akademie Klausenhof zu spüren. Die gesamte Zwischenlagerung der Speisereste in einer Tonne entfällt ebenso, wie der Transport der Tonne durch die Küche und deren anschließende Reinigung. Das führt einerseits dazu, dass deutlich weniger Zeit aufgebracht werden muss – die anderweitig investiert werden kann –, während zugleich die Kosten für die Entsorgung durch das geringere Volumen sanken. „Dadurch dass alles zerkleinert wird, ist das Volumen etwas geringer, sodass wir also wirklich nur für die Menge, die wir entsorgen, bezahlen“, fasst es Küchenchef Klaus Witt zusammen.

Personal und Umwelt profitieren ebenso vom Einsatz der
WasteStar CC: Das Personal durch die deutlich vereinfachten und ergonomischeren Arbeitsabläufe sowie die gesteigerte Arbeitssicherheit und die Umwelt durch die noch einfachere Aufbereitung der Biomasse zu Biogas – denn damit wird bei der Akademie Klausenhof geheizt. Der Einsatz des kompakten Kraftpaketes von MEIKO bringt auch für die Akademie Klausenhof eine Menge unterschiedlichster Vorteile mit sich – sowohl was Kosten anbelangt, als auch für die Zufriedenheit des Personals. Abgerundet wird all das durch die vereinfachte Gewinnung von Biogas aus den zerkleinerten Speiseresten.